Wenn es eng im Hals wird Störungen des Wohlbefindens im Hals führen täglich viele Patienten zum Arzt. Dabei sind Halsschmerzen der häufigste Grund. Doch die Palette an Missempfindungen in dieser Region ist vielfältiger. Ein Fremdkörper-, Druck oder Engegefühl im Rachen führt den Betroffenen dann auch zum Spezialisten, dem Hals-Nasen-Ohrenarzt. Hier werden alle fachtypischen Ursachen untersucht und behandelt. In der HNO-Praxis von Frau Dr. Antje Kurz finden aber darüber hinaus auch fachübergreifende Untersuchungen statt. Dazu steht in der Praxis ein modernes Ultraschallverfahren zur Verfügung, welches auch Schilddrüsenveränderungen diagnostiziert.

Eine Reihe an Ursachen für ein Engegefühl im Hals ist während der HNO-Untersuchung leicht verifizierbar. So können Entzündungen von Rachen oder Kehlkopf, vergrößerte Gaumenmandeln, ein prominenter Zungengrund, Formveränderungen an der vorderen Halswirbelsäule und tatsächliche Fremdkörper direkt oder mittels Endoskop indirekt gesehen werden. Die Ertastung des Halses fördert äußere Faktoren zu Tage.

Aber nicht alle relevanten Ursachen für einen engen Hals lassen sich auf diese Weise aufdecken. Eine vergrößerte Schilddrüse kann sich beispielsweise bis in den Brustraum erstrecken. Bei Ihrem Verlauf hinter dem Brustbein kann sie dabei zur Verdrängung von Luft- und Speiseröhre führen. Ein Umstand, der die Atmung erschweren, aber zunächst einmal das Schlucken behindern kann.

In der Praxis von Frau Dr. Kurz steht zur Untersuchung der Schilddrüse und der Halsweichteile ein Ultraschallverfahren zur Verfügung mit hoher Bildauflösung und großer Detaildarstellung. Auf diese Weise lassen sich auch sehr kleine Veränderungen entdecken und über die Gewebedurchblutung genauer bewerten. Viele bisher unklare Schluck- und Atemstörungen, Fremdkörper- und Engegefühle im Hals konnten darüber geklärt und einer Behandlung zugeführt werden.

Unter http://www.hno-dr-kurz.de/Ultraschall.htm gibt es weitere Informationen zu diesem Thema sowie zu Halsnasenohrenarzt Köln, HNO Arzt Köln und HNO Köln.

Dr. med. Antje Kurz
Dr. Antje Kurz
Venloer Straße 666

50827 Köln-Bickendorf
Deutschland

E-Mail: info@hno-dr-kurz.de
Homepage: http://www.hno-dr-kurz.de
Telefon: (0221) 5 30 64 53

Pressekontakt
wavepoint e.K.
Sascha Tiebel
Münsters Gäßchen 16

51375 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: http://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011