Weihnachtsgeschenk Kinderfahrrad Kinderfahrräder von Qualität
Auf so manchem Wunschzettel wird auch ein neues Fahrrad stehen, schon die Kleinsten wollen mobil sein. Doch welches Fahrrad ist nicht nur geeignet, sondern auch passend? Je nach Alter des Kindes gibt es nicht nur verschiedene farbliche Aspekte, Größen, sondern auch technische Unterschiede, die es zu beachten gibt. Ein Fahrradfachhändler kann hier beratend zur Seite stehen, ob er ein örtliches Fahrradgeschäft betreibt oder einen Onlineshop. Die Beratung wird von echten Fahrradhändlern auch per Telefon vorgenommen, bei einem reinen Onlinevertrieb kann dies anders aussehen. Auch wenn Kinder öfter ein neues Fahrrad bekommen müssen, weil das „alte“ zu klein geworden ist, sollten Eltern auf eine solide Ausführung Wert legen.
Billige Konstruktionen aus dem Baumarkt oder Discounter taugen oft nicht viel, weil an den entscheidenden Stellen gespart wurde. Besonders bei einem Kinderfahrrad sollte auf Qualität und Stabilität geachtet werden, bekanntlich sind Kinder nicht gerade zimperlich im Umgang mit ihren Spielsachen. Dazu zählen sie je nach Alter auch das Fahrrad, es wird schon einmal achtlos am Rande des Sandkastens abgelegt, nicht nur zum Leidwesen der Eltern. Auch die Fahrradtechnik freut sich darüber überhaupt nicht, Sand im „Getriebe“ eines Kinderfahrrads ist genauso schlecht wie in allen anderen mechanischen Bereichen. Kinder sollten den verantwortungsvollen Umgang mit ihrem Fahrrad lernen. Das geht aber nur, wenn das Fahrrad Freude macht und das tut es, wenn alles passt. Die Größe und die Zuverlässigkeit der Funktion müssen gewährleistet sein, sonst verlieren Kinder schnell die Freude daran.
Die richtige Größe für jedes Alter
Wichtig ist beim Kauf eines neuen Kinderfahrrades, dass die Größe richtig ist. Deshalb ist es fast unmöglich, ein Kinderfahrrad ohne die Anwesenheit des Kindes zu kaufen. Es muss probesitzen und probefahren können. Nur dann kann man feststellen, ob das Fahrrad zu den Proportionen des Kindes passt. Vielleicht ist der Überraschungseffekt dann nicht mehr so groß, aber es gibt genügend Wege, die Spannung aufrecht zu halten. Es ist halt wichtiger, dass das Fahrrad zum Kind passt, damit es Freude daran haben kann. Als Faustregel kann gelten:
Alter von ca. 4 Jahren oder mehr/Körpergröße von ca. 105 cm = 18 Zoll
Alter von ca. 6 Jahren oder mehr/Körpergröße von ca. 120 cm = 20 Zoll
Alter von ca. 8 Jahren oder mehr/Körpergröße von ca. 135 cm = 24 Zoll
Kinderfahrräder sollten auf keinen Fall zu groß oder auf Zuwachs gekauft werden. Die Sicherheit des Kindes ist entscheidend davon abhängig, wie sicher das Kind das Fahrrad beherrscht. Das geht aber nur dann, wenn das Fahrrad nicht zu groß für das Kind ist. Aber auch ein zu kleines Fahrrad ist ungünstig, in beiden Fällen ist Unsicherheit beim Treten der Pedale und eine falsche Sitzposition der Grund für Stürze. Es kann ebenso ungünstig sein, wenn der Lenker zu breit ist. Auch in diesem Fall kann das Kind das Fahrrad nicht beherrschen. Wenn also ein Kinderfahrrad verschenkt werden soll, lohnt sich die Anschaffung eines guten und richtig passenden Zweirads. Der Fahrradhändler www.toma-versand.com bietet nicht nur eine gute Auswahl an guten Markenrädern, sondern auch die gewünschte Beratung im Ladengeschäft oder per Telefon.

Der Fahrrad-Online Shop TOMA-Versand zeigt im Internet auf seiner Seite www.toma-versand.com hochwertige Fahrräder, Ersatzteile und wichtiges Zubehör. Bereits seit 2004 erfolgreich am Markt tätig wurde der Internethandel und das Ladengeschäft ständig ausgebaut. 10 Mitarbeiter sind damit ausgelastet, die Kundenwünsche zu erfüllen und stets für Nachschub an innovativen Neuerungen zu sorgen.

Toma-Versand
Thomas Roßbander
Alte Pumpe 7

29410 Salzwedel
Deutschland

E-Mail: Info@Toma-Versand.de
Homepage: http://www.Toma-Versand.com
Telefon: 03901-3075490

Pressekontakt
Backlinkskaufen24
Kai Süße
Kiefernweg 7

34292 Ahnatal
Deutschland

E-Mail: info@backlinkskaufen24.com
Homepage: http://www.backlinkskaufen24.com
Telefon: 056098083678