trägt eindeutig die Handschrift des Vertriebes, jenes Vertriebes die die nun notleidenden Produkte beraten und verkauft hat. Jenem Vertrieb dem vielleicht das eine oder andere Mal die eigene Brieftasche näher war als die Sicherheit des Kunden. Man muss doch einmal ganz klar feststellen, das solche Situationen wie bei der Ersten Oderfelder Beteiligungsgesellschaft, nicht von Heute auf Morgen aus heiterem Himmel kommen. Das war ein langsamer Prozess wo der Berater der sich um seine Mandanten gekümmert hätte, hätte längst Fragen stellen können, ja wenn nicht sogar müssen. Das haben unseren Recherchen nach aber nur wenige Berater getan Auffallend ist für uns, das sich bei uns viele Anleger melden denen man das Produkt als eine Art „Festgeldersatz“ verkauft hat, da dann immer wieder Namen auftauchen von Beratern die wir ganz klar der IG Lombard zurechnen.

Jeder Anleger der noch ein wenig Grips im Kopf hat, sollte langsam verstanden haben das man hier auch gegen die Berater vorgehen muss, dann wenn der Berater einen Beratungsfehler gemacht hat. Es geht nicht darum dem Berater einen Fehler anzurechnen, wenn der Beratungsprozess in Ordnung war, so Rechtsanwalt Dr. Thomas Pforr aus Bad Salzungen.

Zusätzlich, so Dr. Thomas Pforr, raten wir jedem Mitglied der IG Lombard sich nicht weiterhin mit irgendwelchen Pseudoinanspruchnahmen von Dritten zufrieden zu geben. Es geht um IHR sauer verdientes Geld, welches Sie durch die Beratung des Vermittler verloren haben. Jetzt sollte Ihnen die Jacke näher als die Hose sein.

Jetzt wo der Vertrieb auch noch die Macht im Gläubigerausschuss übernommen hat, sollten Sie doppelt gewarnt sein. Die wollen nicht Ihr Bestes (das habend ei schon Ihr Geld), sondern hier besteht die Absicht darin sich selber vor möglichen berechtigten Inanspruchnahmen zu schützen. Zeigen Sie der IG Lombard die rote Karte! Treten Sie jetzt aus der IG aus!

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0341 – 47 849 963
Telefax: 0341 – 870 85 859