Unternehmen brauchen inkassolution zum Endspurt Im Oktober 2013 erinnert das nahende Jahresende daran, verloren geglaubte Aussenstände dem Schweizer Inkassobüro inkassolution anzuvertrauen. inkassolution hat viele Lücken im Forderungsmanagement der meisten Unternehmen geschlossen. Der Inkassodienst hat in tausenden Inkassofällen erfolgreich belegt, wie es einfach funktioniert.

Transparentes Kostenmodell
Bereits auf seiner Internetpräsenz www.inkassolution.ch kommuniziert der Dienstleister die entstehenden Inkassokosten transparent. Milan Milic, Geschäftsführer der inkassolution GmbH, weist auf sein Geschäftsmodell hin, das Akzente setzt: ‚Es funktioniert auch anders! Unsere Kunden in der Schweiz, Österreich und Deutschland zahlen keine Bearbeitungsgebühren für die Fallübergabe, keine Erfolgsprovisionen an uns und keine amtlichen Kosten. Die oftmals endlich zurückgewonnene Forderungssumme bleibt erhalten.‘ Die hohe Rückholquote ausgefallener Forderungen erzielt inkassolution zum überzeugenden Inkassosparpreis. Für 58.00 CHF monatlich ersparen sich immer mehr Unternehmen die eigene Bearbeitung von Inkassofällen. Bereits bei mehr als einem Inkassofall jährlich lohnt sich eine Zusammenarbeit mit inkassolution.

Inkasso leicht gemacht mit InkassoPedia
Vor dem Anruf der kostenfreien Info-Hotline 0800 43 44 44 lohnt ein Blick in das Inkasso-Glossar von inkassolution. Begriffe zum Thema Inkasso werden kurz, knapp und verständlich erläutert. Mitarbeiter von Unternehmen, die inkassolution noch nicht kennen, verschaffen sich auf dem Internetauftritt des Unternehmens einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten dieses erst im Jahr 2009 gegründeten Inkassodienstes, der in der Branche bereits Akzente gesetzt hat und sich erfolgreich im Markt etablieren konnte. Es ist für jedes Unternehmen ein gutes Gefühl zu wissen, dass inkassolution aufgrund seiner Vorgehensweise tatsächlich viele Forderungen hereinholt, die bereits aufgegeben waren. Es lohnt sich, dieses unternehmerische Ziel anzugehen und noch im Jahr 2013 inkassolution zu beauftragen.

Verlustscheine zu Geld machen
Innerhalb der zwanzigjährigen Verjährungsfrist können sich die finanziellen Verhältnisse eines Schuldners geändert haben. inkassolution schenkt auch dieser Gelegenheit, einen Zahlungserfolg zu erzielen, Aufmerksamkeit. Als Spezialisten für zielsicheres Inkasso in der Schweiz überwacht und realisiert inkassolution Verlustscheine und sorgt dafür, dass trotz eines Verlustes am Ende doch noch Geld eingeht. Bei guter Bonität wird automatisch und somit erneut die Betreibung eines Schuldners eingeleitet. Dabei übernimmt das Inkassobüro alle Kosten und somit auch das Risiko, erneut einen Verlustschein zu erhalten. Dafür wird eine Erfolgsprovision von 30% des einkassierten Betrages kalkuliert. Die meisten Schweizer Inkassobüros berechnen eine Verlustschein-Provision in Höhe von 50 Prozent. Sollte jedoch eine Inkasso-Offerte noch günstiger als die von inkassolution gebotenen 30 Prozent sein, dann wird diese gern unterboten.

Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Milan Milic, Geschäftsführer
+41 41 748 4343
milan.milic at inkassolution.ch
www.inkassolution.ch

inkassolution GmbH
Milan Milic
Bösch 35

6331 Hünenberg
Schweiz

E-Mail: Info@inkassolution.ch
Homepage: http://www.inkassolution.ch
Telefon: +41 41 748 4343

Pressekontakt
pressestall.com
Christina Hansen
Lelka-Birnbaum-Weg 7

22457 Hamburg
Deutschland

E-Mail: Info@Pressestall.com
Homepage: http://www.Pressestall.com
Telefon: +49 40 4929 3366