Ulm, 16. Oktober – 14 Feuerwehrteams aus ganz Deutschland kämpfen um den Titel „Feuerwehrteam des Jahres“. Die prominent besetzte Fachjury des Conrad Dietrich Magirus Preis 2013 hat die besten Einsätze in jeder Kategorie ausgewählt. Jetzt sind alle Bürgerinnen und Bürger gefragt: Ab dem 14. Oktober können sie unter www.feuerwehrwelt.de in einem großen Online-Voting für ihre drei Favoriten stimmen und über den endgültigen Sieger mitentscheiden. Der Wettbewerbsveranstalter IVECO MAGRIUS Brandschutztechnik GmbH möchte die Feuerwehren damit stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken, wie Tobias Knebel erklärt: „Wir haben rund 1,3 Millionen aktive Feuerwehrleute in Deutschland, die alle hervorragende Arbeit leisten und für jeden einzelnen von uns im Notfall zur Stelle sind. Im Rahmen des öffentlichen Online-Votings kann sich jeder für diesen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft bedanken, indem er seine Stimme abgibt“.

Auf der Webseite www.feuerwehrwelt.de werden in den drei Kategorien „Brandbekämpfung“, „Rettungseinsätze“ und „Soziales Engagement“ die besten Bewerbungen vorgestellt. So können sich alle, die abstimmen wollen, ein Bild der Einsätze machen und bekommen gleichzeitig einen Einblick in die komplexen und vielfältigen Herausforderungen, denen Feuerwehrteams tagtäglich gegenüberstehen. Wer mitmachen möchte, kann in jeder Kategorie für seinen Favoriten per Mausklick abstimmen und so mitentscheiden, welches Team sich bald Feuerwehrteam des Jahres nennen darf. Die Finalisten werden nach Abschluss des Online-Votings zur feierlichen Preisverleihung nach Ulm eingeladen und erfahren, wer das Rennen für sich entscheiden konnte.

Die Bandbreite an Bewerbungen hat es der Jury nicht leicht gemacht, eine Auswahl zu treffen. „Viele Bewerbungen beeindruckten mit einem komplexen Zusammenspiel von Mensch und Technik, Improvisationstalent, sekundenschnellen Entscheidungen oder einer sehr menschlichen und sozialen Komponente. Allen Kandidaten, die es ins Online-Voting geschafft haben, kann man schon jetzt gratulieren: Sie haben hervorragende Arbeit geleistet“, sagt Alfred Bidlingmaier von der IVECO MAGIRUS Brandschutztechnik GmbH stellvertretend für die Jury. Neben Bidlingmaier gehörten mit Dr. Roland Demke, Leiter der staatlichen Feuerwehrschule Würzburg, Dr. h.c. Ralf Ackerman, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Wolfgang Schäuble, Leiter der Berufsfeuerwehr München, Jan-Erik Hegemann, Chefredakteur des Feuerwehr-Magazins, und Jochen Thorns, Chefredakteur des Magazins Brandschutz, fünf weitere Fachleute mit langjährigen Erfahrungen im Feuerwehrwesen zur Jury.

Auf die Gewinner wartet ein außergewöhnlicher Preis: Sie erhalten nicht nur die exklusive Conrad Dietrich Magirus Statue, sondern reisen zusätzlich zur wohl bekanntesten Feuerwehr der Welt, dem Fire Departement of the City of New York (FDNY) – Flug, Übernachtungen und ein spannendes Programm inklusive. Dort lernen die deutschen Feuerwehrkameraden ihre amerikanischen Kollegen und ihre Arbeit vor Ort intensiv kennen. Sie besuchen verschiedene Feuerwachen, besichtigen das derzeit modernste Löschboot weltweit und können mit etwas Glück vielleicht sogar gemeinsam mit den amerikanischen Kameraden ausrücken.

Die Top 14 im Überblick:

Kategorie Brandbekämpfung:
Freiwillige Feuerwehr Erndtebrück, Nordrhein-Westfalen
Freiwillige Feuerwehren der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, Niedersachsen
Freiwillige Feuerwehr Norderney, Niedersachsen
Freiwillige Feuerwehr Steinwiesen, Bayern
Freiwillige Feuerwehr Wanzleben-Börde, Sachsen-Anhalt

Kategorie Rettungseinsätze:
Freiwillige Feuerwehr Bad Laasphe, Nordrhein-Westfalen
Freiwillige Feuerwehr Grimma, Sachsen
Freiwillige Feuerwehr Sankt Peter-Ording, Schleswig-Holstein
Freiwillige Feuerwehr Thallwitz, Sachsen

Kategorie Zivile Einsätze:
Kreisfeuerwehrverband Aichach-Friedberg, Bayern
Freiwillige Feuerwehr Berlin-Staaken, Berlin
Jugendfeuerwehr Berlin-Wedding, Berlin
Jugendfeuerwehr Bierden, Niedersachsen
Freiwillige Feuerwehr Thurnhosbach, Hessen

Talk of Town
Enno Hennrichs
Lindwurmstrasse 88

80337 München
Deutschland

E-Mail: e.hennrichs@waechter-waechter.de
Homepage: http://www.talkoftown.de
Telefon: 089-74724239

Pressekontakt
Talk of Town
Enno Hennrichs
Lindwurmstrasse 88

80337 München
Deutschland

E-Mail: e.hennrichs@waechter-waechter.de
Homepage: http://www.talkoftown.de
Telefon: 089-74724239

Schlagwörter: , ,