Ein Neubeginn ist aber dann auch hier nur möglich, wenn man neues frisches Geld von den Anlegern bekommt. Genau das will die neue Fondsgeschäftsführung auch haben, will Ihre Pläne dazu in diversen Anlegerveranstaltungen erläutern. Honorige Absicht, keine Frage, aber was wollen Anleger dann noch in ein Projekt investieren was ihnen so viel Ärger und Verluste gebracht hat. Eine Garantie das es mit den neuen Geschäftsführern dann besser wird und die den Fonds auf Erfolgskurs bringen können, gibt es nicht. Ein verunfalltes Auto bleibt ein verunfalltes Auto, auch wenn ich die Schäden repariert habe, das wissen wir doch alle.

Die meisten Anleger haben sich doch auch hier bereits mit dem Verlust ihres Geldes abgefunden, insofern kann man sich kaum vorstellen, das hier noch viel Kapital zusammenkommen wird. Aber die neue Fondsgeschäftsführung hat aus meiner Sicht, so Thomas Bremer von diebewertung.de aus Leipzig, einen weiteren gravierenden Fehler gemacht. Sie hat es versäumt die wichtigsten Anlegervertreter mit ins Boot zu holen. Warum man das nicht gemacht hat, das wissen die Herren wohl nur selber.

Nochmals, bei allen ehrenvollen Absichten die die neue Fondsgeschäftsführung haben mag, sagen wir Finger weg zu den Anlegern.

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0341 – 47 849 963
Telefax: 0341 – 870 85 859