Ostseeperlen mit dem Rad erkunden Salzluft in der Nase, Möwen und Wellenrauschen im Ohr und dazu kräftig in die Pedale treten. Oder bei einer Radtour in Mecklenburg ein „Plaues“ Wunder erleben? Das geht – auf den neuen Touren des Veranstalters Radweg-Reisen.

Die Ostseeküste und die Mecklenburger Seenplatte sind beliebte Reiseziele. Sie zählen zu den klassischen Radregionen Deutschlands. Ein guter Grund für Radweg-Reisen, sich dort neu aufzustellen. „2014 haben wir eigene Touren in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein im Programm“, verspricht Geschäftsführer Simon Mink. Ein Stützpunkt im Nordosten der Republik soll dafür sorgen, dass Verleih und Wartung der Räder und der Gepäcktransport für die Radtouristen reibungslos ablaufen.

Drei-Insel-Radtour: Entlang der Ostsee zu Kreidefelsen und Kaiserbad radeln

Wer „Vun Hack to Nack“, also von Kopf bis Fuß, die Ostsee erleben möchte, kommt nicht an der Drei-Insel-Radtour von Radweg-Reisen vorbei. Rügen mit seinen Kreidefelsen, das autofreie Hiddensee und Usedom mit seinen kaiserlichen Seebädern sind Stationen auf der siebentägigen Rad- und Fähr-Rundreise. Start und Ziel ist die Hansestadt Greifswald, angesteuert werden auch Bergen, Wittow und Stralsund. Kulturliebhaber radeln täglich an nahezu allen Bauepochen vorbei. Die gotische Backsteinarchitektur der Kirchen bietet einen reizvollen Kontrast zu den Fischerhütten am See. Wer mehr über die Ostsee, ihre Be- und Anwohner wissen möchte, kann sich im Deutschen Meeresmuseum in Stralsund schlau machen und anschließend im Hafen bei einer Schrippe mit Schrimps Schiffe aus der ganzen Welt bestaunen. Die Tagesetappen der Drei-Insel-Radtour sind 40 bis 55 km lang. Ihre gut 250 Gesamtkilometer können wahlweise auch per E-Bike zurückgelegt werden. Ab 529 Euro ist die Drei-Insel-Radtour von Radweg-Reisen buchbar. Weitere Informationen unter Tel.: +49 7531 81 99 3-0 oder www.radweg-reisen.com.

Per Pedale durch Meckpomm

See an See reiht sich entlang der siebentägigen Radtour in Mecklenburg, die in der herzoglichen Residenzstadt Neustrelitz endet und in Waren beginnt. Der Luftkurort ist Zentrum der Seenplatte. Im Orgelmuseum in Malchow kann man sich in den Radpausen die Flötentöne erklären lassen oder im DDR-Alltags-Museum einen Rückblick in die gute Stube findiger Ostbewohner werfen. Ein Stopp in Fleesensee ist für Radweg-Reisende obligatorisch. Dort finden sich zahlreiche hübsche Badestellen. Mecklenburg zählt zu den dünn besiedelten Landstrichen der Republik. Das lässt Fauna und Flora mehr Raum, etwa im Müritz-Nationalpark, wo der fleischfressende Sonnentau, Fisch- und Seeadler heimisch sind. 30 bis 65 Radkilometer täglich sind bequem per Fahrrad zu bewältigen. Auf Wunsch kann dennoch ein E-Bike gemietet werden. Übernachtung und Halbpension sind ab 459 Euro inklusive. Weitere Informationen zu Leistungen unter Tel.: +49 7531 81 99 3-0 oder www.radweg-reisen.com.

Text und weitere Bilder: hier

PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10

Pressekontakt
PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10

Schlagwörter: , ,