Neuer Jahrgang des Global Executive MBA Programms der HHL und der EADA mit persönlichem Coaching für Manager gestartet Mit Studenten aus Brasilien, Bulgarien, Deutschland, Indonesien, Polen, Spanien und der Türkei bilden die zweite Klasse des Global Executive MBA Programms (GEMBA), das von der deutschen HHL Leipzig Graduate School of Management und der spanischen Escuela de Alta Direccin y Administracin (EADA) angeboten wird. Diese vielfältige Gruppe von herausragenden und hoch motivierten Executives haben jeweils mehr als zehn Jahre Berufserfahrung in Bereichen wie E-Commerce, Kommunikation, Medizin und Finanzwirtschaft. Das durchschnittliche Alter der Teilnehmer beträgt 35 Jahre.

Durch den Kurs „Mitarbeiter- und Team-Führung“ erhielten die Teilnehmer während der Eröffnungswoche des Executive-Kurses erste Einblicke in das Executive-Coaching. Individuelle Coachings finden regelmäßig über die gesamte 18-monatige Programmlaufzeit statt und adressieren persönliche wie auch berufliche Aspekte eines jeden Teilnehmers. Ziel ist auch die Weiterentwicklung von Schlüsselqualifikationen wie Kommunikation und Verhandlungsführung, Konflikt-, Diversity- sowie interkulturelles Management, die für eine internationale Führungsposition unabdingbar sind.

Innerhalb eines speziellen Trainingszentrums außerhalb von Barcelona konnten die Studenten des 2. GEMBA-Jahrgangs nicht nur durch ein Outdoor-Training, sondern auch durch den Besuch des Neuro Coaching Lab ihr Führungstalent testen. Unter Leitung von Steven Poelmans, Professor für Personalmanagement und Director des Coaching Competency Centers an der EADA, haben die internationalen Manager durch praktische Übungen wie Rollenspiele, die von Videomitschnitten und Gehirnscans begleitet werden, gelernt, ehrlich mit sich selbst zu sein. Bis zum Abschluss des GEMBA-Programms erhalten alle Teilnehmer einen persönlichen Coach, der sie auf Grundlage ihres Persönlichkeitsdiagramms individuell unterstützt.

Das berufsbegleitende Executive MBA Programm, das in Barcelona in der vergangenen Woche mit einem Fokus auf Führung und Strategie begann, wird komplett in englischer Sprache angeboten. Es konzentriert sich auf die Besonderheiten der Geschäftspraktiken in den westeuropäischen Ländern (insbesondere Deutschland und Spanien). Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Wirtschaft und Kultur der chinesischen, brasilianischen und indischen Märkte.

Das Global Executive MBA Programm der HHL und der EADA

Die Struktur des 18-monatigen Programms ist an die beruflichen wie persönlichen Bedürfnisse von internationalen Führungskräften angepasst. Für den Doppelabschluss „Executive MBA“ der HHL sowie der EADA müssen die Teilnehmer insgesamt zehn sechstägige Kurswochen verteilt über 18 Monate zu unterschiedlichen Managementdisziplinen erfolgreich absolvieren und eine Master-Abschlussarbeit verfassen. Das Global Executive MBA-Programm besteht aus acht Pflichtmodulen, wovon jeweils vier in Deutschland und vier in Spanien zu studieren sind. Weitere zwei von drei Wahl-Modulen werden an namhaften Business Schools in Brasilien, China oder Indien absolviert.
Fester Bestandteil neben der Ausbildung betriebswirtschaftlicher Kernkompetenzen sind innerhalb des Curriculums des Global Executive MBA-Programms auch Trainings in Schlüsselqualifikationen wie z.B. Kommunikation und Verhandlungsführung, Konflikt-, Diversity- sowie interkulturelles Management, die für eine internationale Führungsposition unabdingbar sind.
Weitere Informationen: www.hhl.de/GEMBA
Die HHL und die EADA besitzen eine lange Tradition in der akademischen Ausbildung von Führungskräften und gelten zudem in ihren Ländern als besonders forschungsstark in den Bereichen Innovationsmanagement, strategisches Management sowie in der Stärkung und Entwicklung von Führungseigenschaften. Zusammen können die HHL und EADA die drei internationalen Akkreditierungen AACSB, AMBA und EQUIS vorweisen.

Die HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Das Studienangebot umfasst Voll- und Teilzeit-Master in Management- sowie MBA-Programme, ein Promotionsstudium sowie Executive Education. Im Masters in Management-Ranking 2013 der Financial Times kam das Vollzeit-M.Sc.-Programm der HHL weltweit auf Platz 9. In diesem renommierten Ranking belegt die HHL zudem weltweit einen Spitzenplatz bezüglich des Gehalts ihrer Absolventen. Im European Business School Ranking 2012 der Financial Times erreichte das MBA-Programm der HHL einen führenden Rang in Deutschland. Die HHL ist akkreditiert durch AACSB International. www.hhl.de

Die EADA Business School

Die EADA Escuela de Alta Direccin y Administracin wurde 1957 als ideologisch und wirtschaftlich unabhängige Institution gegründet. Neben Platzierungen innerhalb internationaler Rankings der Financial Times und des Economist, ist die EADA durch EFMD (European Foundation for Management Development) EQUIS akkreditiert besitzt zudem die AMBA-Akkreditierung, die die Qualität von MBA-Programmen unterstreicht. www.eada.edu

HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Pressekontakt
HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614