Die spezielle Lösung von Extreme Networks für das Gesundheitswesen basiert auf Hochgeschwindigkeits-Ethernet bis zu 40/100GbE und bietet Layer 2/3-Services für robuste und zuverlässige Performance. Die Softwarefunktionalität des ExtremeXOS-Betriebssystems garantiert die entsprechende Leistung für Cloud- und Rechenzentrumsanwendungen über intelligente und konvergente Netze.

Für die medizinische Bildverarbeitung bietet etwa der Spezialist Barco einen vollvernetzten digitalen Operationssaal basierend auf 10GbE Ethernet Netzwerken von Extreme als Teil der Nexxis-Lösung des Unternehmens. Der Open-Fabric-Ansatz verbessert die Patientenbetreuung durch ausgereiftes medizinisches Imaging in einer komplexen Umgebung und stellt eine zentrale Kontrolle des gesamten Operationssaals sicher. Der Extreme Networks 10GbE-Netzwerkswitch bildet das Rückgrat der digitalen Systemarchitektur und ermöglicht die Übertragung der kritischen Video-, Audio- und Patientendaten nahezu ohne Verzögerung. Die Lösung ist bereits bei einer Reihe von großen Kliniken im Einsatz.

„Extreme Networks ist ein wichtiger Bestandteil unserer Lösung für den digitalen Operationssaal, vor allem wegen der geringen Latenz, der Zuverlässigkeit und der Service-Optionen“, erklärt Johan Stockman, VP Strategic Marketing für das medizinische Imaging von Barco. „Wir benötigten einen Ethernet-Fabric-Switch der nächsten Generation, der unsere Anforderungen an Genauigkeit, Verfügbarkeit und Bildqualität in einer anspruchsvollen Umgebung sofort erfüllen konnte.“

Extreme Networks
Gregory Cross
Monroe Street 3585

95051 Santa Clara
United States

E-Mail: gcross@extremenetworks.com
Homepage: http://www.extremenetworks.com
Telefon: 1 (408) 579-3483

Pressekontakt
Zonicgroup
Uwe Scholz
Albrechtstr. 119

12167 Berlin
Deutschland

E-Mail: uscholz@Zonicgroup.com
Homepage: http://www.Zonicgroup.com
Telefon: 01723988114