Das Unternehmen FCR Immobilien AG, mit Vorstand Falk Raudies, ist noch ein junges Unternehmen in der Immobilienbranche. Es wurde im Jahr 2014 neu im Unternehmensregister eingetragen.

Amtsgericht München Aktenzeichen: HRB 210430 Bekannt gemacht am: 26.02.2014 12:00 Uhr
In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.
Neueintragungen
25.02.2014
 
FCR Immobilien Aktiengesellschaft, München, Dantestraße 27, 80637 München. Aktiengesellschaft. Satzung vom 05.12.2013 mit Nachtrag vom 15.01.2014. Geschäftsanschrift: Dantestraße 27, 80637 München. Gegenstand des Unternehmens: Erwerb, Verwaltung, Nutzung und Verwertung von Grundstücken, Bauten und Beteiligungen aller Art, insbesondere Beteiligung an Unternehmen, die sich auf dem Gebiet der Betreuung, Bewirtschaftung und Verwaltung von Immobilien in allen Rechts- und Nutzungsformen betätigen, sowie Vornahme aller damit im Zusammenhang stehender Geschäfte. Die Gesellschaft übt keine Tätigkeit aus, die einer staatlichen Genehmigung bedarf. Grundkapital: 1.000.000,00 EUR. Ist nur ein Vorstandsmitglied bestellt, so vertritt es die Gesellschaft allein. Sind mehrere Vorstandsmitglieder bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Vorstand: Schrade, Matthias, Gröbenzell, *07.04.1979. Vorstand: Raudies, Falk, München, *28.11.1974, einzelvertretungsberechtigt. Gesamtprokura gemeinsam mit einem Vorstandsmitglied: Raudies, Thorsten Jörn, Bad Wildungen, *11.07.1983. Entstanden durch Umwandlung der FCR Immobilien & Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG, mit dem Sitz in Krailling (Amtsgericht München HRA 82904). Nicht eingetragen: Den Gläubigern des formwechselnden Rechtsträgers ist, wenn sie binnen sechs Monaten nach dem Tag, an dem die Eintragung des Formwechsels nach § 201 UmwG bekannt gemacht worden ist, ihren Anspruch nach Grund und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können. Dieses Recht steht ihnen jedoch nur zu, wenn sie glaubhaft machen, dass durch den Formwechsel die Erfüllung ihrer Forderung gefährdet wird.

In seiner kurzen Zeit als Unternehmen hat man bereits eine Anleihe herausgegeben und will wohl erneut eine Anleihe herausgeben. Da schaut man sich das Unternehmen dann auch einmal genauer an. Das haben wir von diebewertung.de in den letzten Tagen und Wochen getan, und haben diverse Berichte zu dem Unternehmen veröffentlicht. Diese sollten Sie als Anleger lesen, wenn sie sich mit dem Gedanken tragen die neue Anleihe des Unternehmens dann zu zeichnen.

Wir haben mit den Standorten der Immobilie so unsere Probleme, ob da wirklich in den nächsten Tagen ein Wertsteigerungspotential besteht

Der Immobilienmarkt ist derzeit völlig überhitzt, denn es werden Preise in Lagen bezahlt die mit vernünftigem Menschenverstand dann nichts mehr zu tun haben. Wir sehen sogar eine Immobilienblase die irgendwann ihren Tribut fordern wird. Tribut heißt in diesem Fall dann sinkende Immobilienpreise. Das kann Falk Raudies dann relativ egal sein, denn so ist der Markt, wird er dann vermutlich den Anlegern berichten, und damit hätte er dann vollkommen Recht. Geld verlieren würden dann aber die Anleger. Die Aktionäre und möglicherweise auch die Anleihegläubiger.

Das ist Schwarzmalerei, werden einige von Ihnen sagen, und  vom jetzigen Standpunkt her haben sie damit recht, aber wir kennen solche Situationen aus alten Zeiten, und solche Dinge wiederholen sich dann eben auch oft.

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0341 – 47 849 963
Telefax: 0341 – 870 85 859