Crowdfunding war für verrückte Ideen gedacht, für Startups usw. Unternehmen die dafür kein Geld von den Banken bekommen können. Überträgt man das einmal zum jetzigen Hype im Immobiliencrowdfunding, und würde auch hier die Parallele ziehen „die bekommen kein Geld von der Bank“, dann wäre das natürlich eine fatale Situation. Man muss sich dann einmal überlegen welchem Risiko dann Ihr Kapital ausgesetzt wäre?!

Vorrangig dürfte es wohl so sein, das sich die Immobilienunternehmen die Crowdinvesting für sich nutzen, sich über dieses Geldeinsammelvehikel die Kosten für ein teures und aufwendiges Prospekt ersparen wollen. Wir sind aber der Meinung, dass gerade zu Immobilieninvestitionen ein guter und verständlicher Prospekt gehören sollte, so Thomas Bremer aus Leipzig weiter. Sparwille der Geldsucher hin oder her. EXPORO, Zinsland usw. freuen sich natürlich über solche Kunden, denn das bedeutet gute Einnahmen für sie bei nahezu keinem Risiko für die Plattformen selber. Crowdinvesting ist nicht billig für die Unternehmen.

Was aber jeder Anleger wissen sollte b e v o r er ein Crowdinvesting zeichnet ist, das dieses Crowdinvestment immer mit einem Totalverlustrisiko für den Anleger verbunden ist. Hierüber wird zwar auf jeder dieser Plattformen korrekt belehrt, aber aus unserer Sicht nicht an einer solch signifikanten Stelle, wie man zum Beispiel die Vorteile hervorhebt.

Wissen sollte der Anleger auch, das er sich hier nicht an einer Immobilie beteiligt, sondern er gibt einem Initiator ein nachrangiges Darlehen für etwas was der mit der Immobilie machen will, und hofft, dass er das dann irgendwann mit versprochenen Zinsen auch zurückbekommt. Die Zeit der Hoffnung beginnt für den Anleger mit dem Tag wo er sich an solch einem Investment beteiligt.

Übrigens bei EXPORO heißt es in der Risikobelehrung:

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

 

 

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0341 – 47 849 963
Telefax: 0341 – 870 85 859