Wohnen in historischen Objekten ist in. Ein führender Anbieter dabei ist das Kölner Immobilienunternehmen pantera AG. In den 25 Jahren, in denen Michael Ries in leitender Funktion bei führenden Immobilien-Unternehmen tätig, galt sein besonderes Augenmerk stets historischen Objekten, die unter Denkmalschutz oder in Sanierungsgebieten stehen. Bei der pantera AG  ist der Vertrieb der revitalisierten Denkmalschutz-Objekte zusammengefasst in der Firma pantera Monument. Diese Tochtergesellschaft der pantera AG  konzipiert und vermarktet bundesweit Objekte, die unter Denkmalschutz oder in Sanierungsgebieten stehen. Ries: „So bündeln wir Kräfte und Know-how im Bereich historischer Immobilien und können für jedes Objekt die optimale Strategie und die beste Vermarktung entwickeln.“ Die pantera AG gehört mit diesem Konzept zu den führenden Anbietern in Deutschland. Daneben bietet das Unternehmen noch Design-, Premium- und Rendite-Immobilien an.

Auch aktuell hat die pantera historische Objekte im Angebot: Beispielsweise das Projekt „Oxford Living“ im Villenviertel im Berliner Stadtteil Dahlem. Dort modernisieren pantera AG und F&B-Gruppe in einem Joint Venture zwei denkmalgeschützte Immobilien. Es entstehen bis 2016 insgesamt 41 luxuriöse Wohnungen in einem an die englische Landhausarchitektur angelehnten Stil. Zudem startet eine Kooperation von pantera AG und Dolphin Capital die Restaurierung von 62 Wohnungen im 1. Bauabschnitt der ehemaligen Old Argonner Kaserne im Hanauer Stadtteil Wolfgang. Die Dolphin Capital GmbH restauriert als Bauherr vier Gebäude des Sanierungsgebiets im Lehrhöfer Park, die pantera AG  bietet die Einheiten als Projekt „AVITA“ Investoren, Selbstnutzern und Anlegern an. Insgesamt werden dort mehr als 100 Wohnungen von pantera offeriert.

In den vergangenen Jahren hatte die pantera AG mit mehreren Objekten, die unter Denkmalschutz oder in Sanierungsgebieten stehen, ebenfalls für die Erhaltung historischer Objekte gesorgt:

  • ein 1896 errichtete Gründerzeitbau in der Kastanienallee, im In-Stadtteil Prenzlauer Berg. Dort wurden 36 Wohnungen komplett modernisiert.
  • die  „Zwei Höfe“ im Stadtteil Prenzlauer Berg: Dabei wurde eine zwischen 1874 und 1907 errichtetes Gebäude-Ensemble restauriert, in der einst eine Pferdekutschen-Fabrik untergebracht war. Dort entstanden 50 exklusive Wohnungen mit zwei Innenhöfen.
  • die Spreegold-Immobilie auf der Halbinsel Stralau direkt am Wasser: Das ehemaliges Verwaltungsgebäude der volkseigenen Betriebe wurde komplett saniert und bietet einen unverbaubaren Blick auf die Berliner City

Zum Erhalt historischer Bausubstanz trug die pantera AG auch beim Projekt Maison Ouest bei. Zwei Gründerzeitbauten aus dem Jahre 1892, die in direkter Nachbarschaft zum KaDeWe stehen, wurden revitalisiert. Dort entstanden 22 Luxuswohnungen, von denen die Bewohner einen direkten Zugang zu dem Kaufhaus haben, sowie 4 Ladengeschäfte. Noch vor dem Jahresende 2014 ziehen die ersten Bewohner ein.

Auch außerhalb Berlins verwirklichte die pantera AG viel beachtete Denkmalschutz-Projekte, etwa die „Neue Hofgärten“ in Ludwigshafen. Dabei entstanden 254 Wohnungen in einem 1918 bis 1920 entstandenen Quartier, in dem über fast ein Jahrhundert BASF-Werkswohnungen untergebracht waren. Ebenfalls unter Denkmalschutz steht die Benediktinerabtei Kornelimünster in Aachen, wo die pantera AG 21 Wohnungen in der vor fast 1200 Jahren gegründeten Benediktinerabtei an Selbstnutzer und Kapitalanleger verkaufte.  Beim Dalberger Hof in der Mainzer Innenstadt entstanden in einem  der prächtigsten Barockbauten Deutschlands herrschaftliche Residenzen und Galerie-Wohnungen.

Für die Revitalisierung einer denkmalgeschützten Immobilie erhielt Michael Ries bereits ein viel beachtete Auszeichnung. Verliehen wurde ihm der „Deutsche Bauherrenpreis Modernisierung 2007“ für das Projekt Villa St. Gertraudt. Das ehemalige Krankenhaus nahe dem Potsdamer Platz wurde ursprünglich zwischen 1871 und 1884 errichtet. 

pantera AG

Salierring 32
50677 Köln

Email : info@pantera.de
www.pantera.de
Tel : +49 221 – 99 77 – 300
Fax : +49 221 – 99 77 – 333